Sonntag,
25. Juni 2017

Saludos Amigos

Affären, Skandale und Hinterfotzigkeiten im Freistaat Bayern.

Eichborn Verlag, Frankfurt/Main 1993

Aus dem Vorwort: »Der in tiefer Tradition verwurzelte Volks-stamm im Süden Deutschlands lebt gradlinig, denkt fortschrittlich und handelt stets nach Treu und Glauben. Getragen von christlich-sozialen Werten, versehen mit unendlichen Weihen der Kirche, und nur der ›Lex Bavarica‹ unterworfen, lebt sich's ungeniert nach dem Motto ›Hund' samma scho‹... Zu allen Zeiten hat sich der bayerische Untertan, liberal und selbstbewußt, an seinen Herrschern, an den Mächtigen orientiert. Immer hat er nach der Devise gelebt und gewirkt, was für die da oben gut ist, kann für mich so schlecht nicht sein. Also tu ich ihnen nach... Hier läßt man Fünfe gerade sein, hier gilt der Vetter noch, hier ist ›Hinterfotzigkeit‹ kein schlimmes Wort. In diesem Gemeinwesen sind Geben und Nehmen ein hohes Gut, sind Schlitzohrigkeit, Cleverneß und Hemmungslosigkeit noch wahre Tugenden. Hier gilt die Devise: Leben und leben lassen – im großen wie im kleinen.«

zurück