Sonntag,
25. Juni 2017

111 Kölner Meisterwerke, die man gesehen haben muss

Emons Verlag, Köln März 2016

www.meisterwerke.koeln

Köln war in allen Epochen ein Zentrum der Kunst. Schon in der Römerzeit entstanden hier Meisterwerke. Im Mittelalter war Köln die Hauptstadt des Goldschmiedehandwerks, der Bildhauerei und Tafelmalerei. Sie war die Stadt der goldenen Kammern, der geheimnisvollen Schätze und wertvollen Reliquien. Die Kölner Malerschule gilt als einzigartig. Im 19. und 20. Jahrhundert war Köln die Stadt großer Sammler: Wallraf, Richartz, Haubrich und Ludwig, heute Schauplatz der Art Cologne und Heimat exponierter Galerien. Köln ist reich an Kunstschätzen, und jedes Meisterwerk ist auch ein Stück Stadtgeschichte. Dieses Buch ist der etwas andere Führer durch die Kunst- und Architekturszene der Stadt. Es lädt ein, herausragende und ausgefallene Highlights der Kölner Kirchen und Museen anders zu betrachten und überall in der Stadt überraschende Entdeckungen zu machen.

Mit zahlreichen Fotografien
Broschur, 13,5 x 20,5 cm, 240 Seiten
ISBN 978-3-95451-838-8
Euro 16,95 [D] , 17,50 [AT]

 

Pressetexte „111 Kölner Meisterwerke“


Kölner Express vom 13. April 2016:

Ein Buch für Kölns schönste Werke„So schön und doch oft nicht wahrgenommen. Köln besitzt viele Kunstwerke, Relikte und Bauten, die man entweder noch nie oder lange nicht mehr gesehen hat. 111 sollte man aber unbedingt gesehen haben, findet Rüdiger Liedtke. Die Schönsten und Wichtigsten hat er in „111 Kölner Meisterwerke, die man gesehen haben muss“ zusammengefasst.


Westdeutsche Zeitung vom 14. April 2016:
 

111 Kölner MeisterwerkeErstmals in einem Buch ist auch der „Ema-Akt“ von Gerhard Richter aus dem Museum Ludwig zu sehen.  Eine ideale Ergänzung zu klassischen Reiseführern. Ein Buch, das sich für Kölner genauso eignet wie für Gäste der Stadt.


RP Online vom 26. April 2016:
 

111 Kölner Meisterwerke in einem BuchDas ist ein Reiseführer, der in einer ganz besonderen Art und Weise durch Köln führt. „Der Autor hat eine kluge Auswahl getroffen, bei der sich auch für Kölner so manches Überraschendes findet, das die Vielfalt dieser Stadt zeigt“, lobt Marcus Dekiert, Direktor des Wallraf-Richartz-Museums, das Buch.

Rüdiger Liedtke und Marcus Dekiert, Direktor des Wallraf-Richartz-Museums


Kölner Rundschau vom 29. Juni 2016:
 

Streifzug zu den Schätzen.
Das Buch eignet sich für einen Streifzug durch die Kunst und Architekturszene.


Klaaf – Das Kölsche Magazin 03/2016 (Sep.-Dez.):

In dieser Rubrik präsentiert „Klaaf“ regelmäßig die „Top 10“ der beliebtesten Bücher zum Thema Köln.