Mittwoch,
23. August 2017

111 Orte in München, die man gesehen haben muss


Süddeutsche Zeitung, 1. September 2011

"Reich an Kenntnis und Charme...
               ...Liedtke ist ein Lesebuch gelungen, das selbst echte Münchner überraschen dürfte."



Pressemitteilung des Emons-Verlages vom 25. November 2011


München Entdeckungsführer unangefochtener Spitzenreiter

111 Orte in München, die man gesehen haben muss – der Entdeckungsführer von Rüdiger Liedtke steht seit seinem Erscheinen im Juli bei Amazon auf Platz 1 unter den München Reiseführern. In nur vier Monaten gingen rund 15.000 Exemplare über den Ladentisch – ein sensationeller Erfolg für einen regionalen Titel. Drei Auflagen hat der Verlag bereits abverkauft. Aufgrund der unverändert anhaltenden Nachfrage und des bevorstehenden Weihnachtsgeschäftes ist die vierte bereits in Druck und wird in der zweiten Dezemberwoche auf den Markt kommen. Das Hervorstechende an dem Buch ist, dass es sich wohltuend von den traditionellen Stadtführern absetzt und vor allem Einheimische lockt, ihre Stadt abseits der bekannten Wege (neu) zu entdecken.



tz München, 22. Juli 2011

"Spannend nicht nur für Touristen und Neubürger, sondern auch für Alteingesessene"

"Das ist viel mehr als nur ein Stadtführer. Er bietet das, was viele Stadtbücher versprechen und nicht halten: neue spannende Orte und Geschichten."


Kulturmagazin SauberEingeschenkt.de
, 28. Juli 2011 von Roland Schmidt

"... ein wohltuender Kontrapunkt im großen Rauschen der herkömmlichen Reiseführer... Für Touristen und Einheimische ist »111 Orte in München die man gesehen haben muss« von Rüdiger Liedtke Pflichtlektüre."
Die Orte, in denen wir leben, haben wir touristisch meist kaum erschlossen. Vielleicht haben wir kurz nach dem Umzug das Standard-Touri-Programm absolviert, und uns dann nicht näher mit den Eigenheiten unserer neuen Heimatstadt auseinandergesetzt. Hetzen wir im Urlaub von einem Highlight zum nächsten, fallen uns die, die auf unserem täglichen Weg liegen, gar nicht erst auf.

Dem setzt der Kölner Emons Verlag mit seiner 111 Orte Reihe ein Ende und zeigt, nicht nur Einheimischen, Touristen ebenso, Geheimtipps und versteckte Kleinode. Über 15 Titel sind in der Reihe schon erschienen. »111 Orte in München die man gesehen haben muss« von Rüdiger Liedtke macht den Stadtrundgang erst so richtig interessant. Traditionelle Reiseführer gibt es zuhauf. Dieser Band schafft ein harmonisches Gleichgewicht zwischen Geschichte und Attraktion. Münchnern mag manches schon bekannt sein, wie der kleine Biergarten im Augustiner-Stammhaus in der Neuhauser Straße oder das Museum Brandhorst. Als Bewohner der bayerischen Landeshauptstadt wird man aber immer noch viele neue Ecken entdecken...
Die 111 Orte Reihe ist ein wohltuender Kontrapunkt im großen Rauschen der herkömmlichen Reiseführer, der endlich Platz macht für die Geschichte hinter den Sehenswürdigkeiten. Für Touristen und Einheimische ist »111 Orte in München die man gesehen haben muss« von Rüdiger Liedtke Pflichtlektüre.


Abenteuer Ruhrpott.com, 31. Juli 2011

"... Wer München mal von einer andere Seite her kennenlernen möchte, der findet in diesem Buch sehr viele spannende Orte. Die Stadt steckt voller Geschichte und Geschichten, die es zu entdecken gilt."